Mittwoch, 20. Oktober 2010

Workshop: Schleife binden

Ich wurde nun schon von einigen Bastlerinnen gefragt, wie ich es schaffe, meine Schleifen so zu binden, dass die Schlaufen oben und die "Zipfelchen" unten sind.
Da ich wie immer finde, mit Bildern lässt sich das besser erklären, habe ich mich heute kurz hingesetzt und einen Fünf-Minuten-Workshop zum Schleifen binden erstellt :-)
Ich bin mir nicht sicher, ob die Bilder für euch aussagekräftig sind, ich denke, in einem Video könnte man das nochmal leichter erklären. Daher würde ich mich natürlich wie immer über eine kurze Rückmeldung eurerseits freuen!

So, los gehts!

1. Zuerst legt ihr die linke Seite des Bandes zu einer Schlaufe zusammen (nichts überkreuzt, einfach nur zwischen Daumen und Zeigefinger zusammendrücken):


2. Diesen Schritt wiederholt ihr rechts daneben nocheinmal, sodass ihr nun zwei Schlaufen in der Hand haltet. Ich benötige dazu Daumen, Zeige- und Mittelfinger:


3. Nun nehmt ihr die rechte der beiden Schlaufen und legt sie von vorne über die linke Schlaufe. Die ursprünglich rechte Schlaufe liegt nun vorne über der anderen Schlaufe links und die ursprünglich linke Schlaufe liegt hinter der anderen Schlaufe nun rechts.
Wie ihr seht, entsteht nun unten eine kleine Schlaufe, damit keine Verwechslungen mit den anderen Schlaufen auftreten, nenne ich das mal "Loch". Ich habe es mit einem Pfeil gekennzeichnet.

4. Jetzt kommt der einzige etwas kompliziertere Schritt. Die nun links oben liegende Schlaufe klappt ihr nach hinten um und drückt sie von hinten nach vorne durch das entstandene Loch. Dies mache ich mit dem linken Zeigefinger, während der Daumen die komplette Schleife weiterhin festhält. So sieht das dann aus. Dort, wo ich ein blaues Quadrat eingezeichnet habe, befindet sich weiterhin die nun rechte Schlaufe, diese bleibt unverändert.


5. Nun habt ihr es eigentlich schon geschafft. Man muss jetzt nur noch jeweils an beiden Schlaufen fest anziehen und es sieht in etwa so aus:


6. Durch Ziehen an den Schlaufen und an den "Zipfeln" könnt ihr die Schlaufe gleichmäßig hinbekommen und erreicht dann folgendes Endergebnis - voilà :-)


So, ich hoffe, dass ich euch ein klein bisschen weiterhelfen konnte und alles verständlich erklärt habe - ansonsten einfach nachfragen.

Viele liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Huhu Sandra
    vielen Dank für den tollen WS. Ich weiß jetzt schon, das ich mir die Finger, statt der Schleife verknote ;-)

    LG
    Petr/Ricky

    AntwortenLöschen
  2. Hab lieben Dank für deinen tollen WS, das muss ich auch mal ausprobieren!
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den gut erklärten WS!Wieder eine neue Idee zum Schleifen erstellen-Super.
    Liebe Grüße
    tinka

    AntwortenLöschen
  4. danke!!!!!!

    so mache ich das auch... ungefähr... *lach* Ergebnis sieht aber genau so aus!
    XOXO Rosa

    AntwortenLöschen
  5. ...na ich denke ich habe zu kleine, ungeschickte Finger dazu, also hat der GG einen Schleifenbinder gebaut und nun habe ich auch die Möglichkeit dazu ( siehe hier ) http://gelisbastelecke.blogspot.com/2011/01/im-netz-gesehen.html und doch danke Sandra für diese Anleitung

    mit lG Geli

    AntwortenLöschen
  6. halli-hallo soleil,

    einfach und genial, danke schön dafür.

    glg meggi

    AntwortenLöschen